Weihnachten im Evangelischen Kirchenbezirk Tübingen

Die 43 Kirchengemeinden im Evangelischen Kirchenbezirk Tübingen feiern die Weihnachtszeit mit zahlreichen Veranstaltungen wie Gottesdiensten, Krippenspielen und Konzerten. Auch in diesem Jahr spielt die Musik an und um Weihnachten herum eine große Rolle.

Traditionelle Weihnachtslieder im Jazz-Kleid etwa präsentieren der Pianist Jochen Volle und seine Band am Samstag, 22. Dezember um 20 Uhr in der Tübinger Stiftskirche im Rahmen der Motette. Und den „Zauber der Balalaika“ versprüht Alexander Burmistrov bei einem Konzert am Freitag, 4. Januar, um 18 Uhr in der Tübinger Martinskirche. Der Balalaika-Spieler wird dabei von dem Pianisten Heiner Costabél begleitet.

Am Heiligen Abend und bereits schon am vierten Advent, gibt es in vielen Gemeinden Familiengottesdienste und Krippenspiele. In der Dörnacher Agathenkirche etwa trägt das Krippenspiel der Jungschar und der Kinderstunde am 24. Dezember um 17.30 Uhr den Titel „Per Zeitmaschine nach Bethlehem“.

Wer den Heiligen Abend nicht in den eigenen vier Wänden verbringen will, ist richtig in der Tübinger Kirch am Eck, Aixer Straße 42. Dort kann man ab 18.30 Uhr köstlich speisen, Geschichten hören und Lieder singen.

Am zweiten Weihnachtsfeiertag, 26. Dezember, feiert die Tübinger Stephanusgemeinde nicht nur Weihnachten, sondern noch dazu den 50. Jahrestag der Einweihung ihrer Stephanuskirche in einem Gottesdienst mit viel Musik und Dekanin Elisabeth Hege als Festpredigerin.

Auch unter offenem Himmel wird gefeiert: bereits am Mittwoch, 19. Dezember beispielsweise gibt es am Schützenhaus in Nehren um 17 Uhr eine Waldweihnachtsfeier für Kinder. Und am vierten Advent, 23. Dezember, lädt der CVJM in Walddorfhäslach zur Waldweihnacht um 17 Uhr an den Spielplatz Rotes Tor.

Über Konfessionsgrenzen hinweg feiern Christen am 31. Dezember um 17 Uhr auf dem Marktplatz in Rottenburg. Der ökumenische Silvestergottesdienst wird von den vereinigten Kirchenchören der evangelischen Kirchengemeinde und der katholischen Gemeinde Sankt Moriz musikalisch begleitet.

Eine Liste mit diesen und zahlreichen weiteren Veranstaltungen zwischen dem 19. Dezember und Epiphanias (6. Januar) finden Sie hier.

Geschrieben von Andreas Föhl am 17.12.2018.