Kinderhaus Rotbad gewinnt 500 Euro beim SWT-Umweltpreis

Ein spannender Online-Voting-Wettbewerb ist zu Ende gegangen. Am Schluss sollte es „nur“ der neunte Platz sein beim Umweltpreis der Stadtwerke Tübingen (SWT). Aber auch über den freut sich der Förderverein des evangelischen Kinderhauses Rotbad sehr.

Mit den bei der großen SWT-Gala überreichten 500 Euro Preisgeld werden Erzieherinnen, Kinder und Eltern im Frühjahr ihr Projekt „Wir holen die Natur in den Kindergarten“, mit dem sie beim Umweltpreis angetreten waren, weiterführen können: Es sollen im bisher recht sterilen Garten des neugebauten Kinderhauses Hochbeete entstehen, die mit den Kindern bepflanzt und gepflegt werden. Und im Herbst hoffentlich auch reiche Ernte bringen. „Wir haben uns gefreut, dass sich sehr viele Menschen wirklich ins Zeug gelegt und mitgefiebert und -gevotet haben“, sagt die Leiterin des Kinderhauses, Gudrun Röll. Dafür möchte sich das Kinderhaus mit allen Mitarbeitenden, Eltern und Kindern recht herzlich bedanken.

Geschrieben von Anna Görder am 12.12.2017.