Aktuelle Nachrichten

Jürgen Huber wird neuer Dekan in Mühlacker

Jürgen Huber wird neuer Dekan des Kirchenbezirks Mühlacker. Dazu hat
ihn das Besetzungsgremium am gestrigen Donnerstag, 20. Juli, gewählt. Der 54-Jährige folgt damit Ulf van Luijk nach, der inzwischen im Ruhestand ist. Der geschäftsführende Pfarrer der evangelischen Kirchengemeinde Rottenburg (Kirchenbezirk Tübingen) tritt sein neues Amt voraussichtlich im Spätherbst an und ist dann zuständig für einen Bezirk mit mehr als 30.000 Evangelischen in 26 rechtlich selbständigen Kirchengemeinden.

„Ich komme nicht mit fertigen Antworten und Vorstellungen, sondern möchte mit den Verantwortlichen gemeinsam nach Wegen suchen, die wir künftig gehen können“, betont Huber. Er will die kirchliche Bildungsarbeit stärken, Menschen wieder neu mit dem Evangelium und dem Glauben an Jesus Christus bekannt machen und beim Pfarrplan 2024 vor allem die Chancen in den Blick nehmen.

Der gebürtige Freudenstädter hat in Tübingen Theologie studiert, sein Ausbildungsvikariat in
Ruppertshofen und Dünsbach (Kirchenbezirk Blaufelden) absolviert und war Repetent im Evangelischen Seminar Maulbronn. Als Pfarrer in Lichtenstein-Unterhausen (Kirchenbezirk Reutlingen) baute er gemeindeübergreifende Jugendgottesdienste und musikalische Abendgottesdienste auf. Als Pfarrer in Horb-Talheim (Kirchenbezirk Nagold) war er gleichzeitig als Klinikseelsorger in Nagold tätig. 2008 übernahm er das geschäftsführende Pfarramt in Rottenburg und wurde später Dekansstellvertreter sowie Vorsitzender des Pfarrplansonderausschusses im Kirchenbezirk Tübingen.

Huber ist in zweiter Ehe verheiratet. Zur Familie gehören sieben erwachsene Kinder. Der künftige Dekan von Mühlacker hat eine nebenberufliche kirchenmusikalische Ausbildung abgeschlossen, spielt Klavier, Orgel sowie Akkordeon und liebt Klassik, Rock, Volksmusik und Jazz.

Geschrieben von Oliver Hoesch, Sprecher der Landeskirche am 21.07.2017.


Weitersagen:


Mehr aktuelle Nachrichten