Aktuelle Nachrichten

Neuer Pfarrer in Gomaringen-Nord

Hartmut Dinkel wird neuer evangelischer Pfarrer auf der Pfarrstelle Gomaringen-Nord. Ab dem Ersten Advent begleitet er die evangelischen Christen im nördlichen Teil Gomaringens und im benachbarten Stockach. Wie jetzt bekannt wurde, wählte das Besetzungsgremium den 54-jährigen Theologen am 14. Juni zum Nachfolger von Pfarrer Jörg Weag. Derzeit ist Dinkel in Walddorfhäslach tätig.

Mit seinem Wechsel kehrt Helmut Dinkel in gewisser Weise zu seinen Wurzeln zurück, denn in Stockach ist er aufgewachsen. Nach 13 Jahren in Walddorfhäslach sieht der Seelsorger seinen Abschied und den Neuanfang „mit einem weinenden und einem lachenden Auge“, wie er sagt. „Meine Frau Ute und ich nehmen von der Walddorfhäslacher Gemeinde schweren Herzens Abschied, zugleich freuen wir uns auf neue Begegnungen und Beziehungen am künftigen Wirkungsort“, so Dinkel. „Ähnlich wie in Walddorfhäslach werden wir in Gomaringen in einer aktiven Gemeinde leben und mitarbeiten dürfen“, sieht der Pfarrer Parallelen zwischen seiner gegenwärtigen und künftigen Wirkungsstätte.

 

In Tübingen geboren und in Stockach aufgewachsen hat Hartmut Dinkel nach seinem Abitur am Tübinger Kepler-Gymnasium ein diakonisches Praktikum in der Bruderhaus-Diakonie in Reutlingen absolviert. Anschließend lernte er am Stuttgarter Sprachenkolleg die für das Theologiestudium notwendigen alten Sprachen. Es folgte das Theologiestudium in Tübingen und Erlangen. Nach seinem Vikariat in Eningen unter Achalm war der Theologe Pfarrvikar in Denkingen im Dekanat Tuttlingen, bevor er 1995 Pfarrer in Altdorf im Dekanat Böblingen wurde. Seit 2004 ist Dinkel Pfarrer in Walddorfhäslach.

 

Der künftige Gomaringer und Stockacher Pfarrer ist verheiratet und hat drei erwachsene Kinder. In seiner Freizeit hört Hartmut Dinkel deutsche und italienische Opern, ist mit dem Fahrrad und gelegentlich auch mit dem Motorrad unterwegs oder segelt auf dem Bodensee.

Geschrieben von Andreas Föhl am 27.06.2017.


Weitersagen:


Mehr aktuelle Nachrichten