Aktuelle Nachrichten

Von Möhringen nach Mähringen

Dr. Hans-Michael Wünsch wird neuer Pfarrer in den evangelischen Kirchengemeinden Mähringen und Immenhausen. Das Besetzungsgremium entschied sich vor kurzem für den Theologen. Er ist in der Doppelgemeinde kein Unbekannter.

Bereits seit September betreut Wünsch die rund 1100 evangelischen Christen in den beiden Härten-Gemeinden. Bisher versah er seinen Dienst aushilfsweise – offenbar so gut, dass die Kirchengemeinderäte ihn baten, sich auf die seit Sommer unbesetzte Pfarrstelle zu bewerben. „Das war ein sehr schönes Signal und eine positive Resonanz auf meine bisherige Arbeit“, sagt der Seelsorger. Mähringen und Immenhausen seien Gemeinden mit „guten Strukturen“ und „außergewöhnlich vielen aktiven Menschen, die sich engagieren“, freut sich Wünsch auf die zukünftige Zusammenarbeit. 

Voraussichtlich am 19. Februar wird der 60-Jährige von Dekanin Elisabeth Hege offiziell in sein Amt eingesetzt. Rund einen Monat später werden Hans-Michael Wünsch und seine Frau Christa dann auch ins Pfarrhaus einziehen. Bisher pendelt der Theologe täglich von seinem Wohnort Stuttgart Möhringen nach Mähringen und Immenhausen.

Wünsch ist in Stuttgart geboren und aufgewachsen. Nach dem Abitur hat er im Tübinger Stift sowie in Basel, Marburg und Edinburgh Theologie studiert. Nach seinem Vikariat in Maichingen hat Wünsch wissenschaftlich gearbeitet und eine Dissertation über den Zweiten Korintherbrief des Apostels Paulus verfasst. Frisch promoviert wurde er Gemeindepfarrer in Neckarweihingen und bereitete anschließend als „Theologischer Referent im Regionalbüro Kirchentag“ das große Protestantentreffen 1999 in Stuttgart vor. Vom Jahr 2000 an war Wünsch Gemeindepfarrer an der Christuskirche in Stuttgart Möhringen und ab 2011 Pfarrer der Großheppacher Schwesternschaft in Beutelsbach, bevor er im Sommer 2016 auf eine bewegliche Pfarrstelle im Kirchenbezirk Tübingen wechselte.

In seiner Freizeit hört und spielt der Theologe gerne Jazz-Gitarre, besonders Stücke des berühmten Gitarristen Django Reinhard. Neben der Fotografie und dem Lesen wird auf der neuen Pfarrstelle voraussichtlich ein weiteres Hobby dazukommen: auf Wünsch wartet ein zwölf Ar großer Garten, der das Mähringer Pfarrhaus umgibt.

Geschrieben von Andreas Föhl am 31.12.2016.


Weitersagen:


Mehr aktuelle Nachrichten