Bezirkssynode zum Reformationsjubiläum

Das bevorstehende Jubiläum „500 Jahre Reformation“ im Jahr 2017 bildet den Mittelpunkt der öffentlichen Sitzung der Bezirkssynode des Evangelischen Kirchenbezirks Tübingen: Am kommenden Montag, 14. März kommen die 126 Delegierten aus allen Kirchengemeinden um 17.30 Uhr in der evangelischen Stephanuskirche in der Tübinger Friedrich-Dannenmann-Straße 56 zusammen. Hauptreferentin ist die landeskirchliche Beauftragte für das Reformationsjubiläum, Kirchenrätin Dr. Christiane Kohler-Weiß (Foto).

> Sitzungseinladung und Tagesordnung zum Download [PDF]

In ihrem rund einstündigen Vortrag skizziert die Reformationsbeauftragte den Weg zum Jubiläum am 31. Oktober 2017. Dazu gehört unter anderem auch der europäische Stationenweg, der im Herbst 2016 startet und in allen „Reformationsstädten Europas“ für 36 Stunden ein besonderes Programm bietet, darunter auch in Tübingen am 17. Dezember 2016. Ein Bericht der regionalen Vorbereitungsgruppe schließt sich an. Auf der Tagesordnung steht außerdem ein Vorbericht zum Gustav-Adolf-Fest, dessen Gastgeber der Evangelische Kirchenbezirk Tübingen am 4. und 5. Juni sein wird. Am Beginn des Abends um 17.30 Uhr steht ein Gottesdienst, in dem zwölf Prädikantinnen und Prädikanten neu oder wieder mit dem Dienst der ehrenamtlichen Wortverkündigung beauftragt werden.

Geschrieben von Pressepfarrer Peter Steinle am 09.03.2016.