Ordinationsgottesdienst für drei Vikare

Miriam Hechler, Sandra Baier und Dr. Martin Wendte (von links)
Am Abschluss ihres zweieinhalbjährigen Vikariats steht für drei Vikare aus dem Evangelischen Kirchenbezirk Tübingen der feierliche Ordinationsgottesdienst: Sandra Baier (28, Mitte) aus Rottenburg, Miriam Hechler (28, links) aus Hagelloch und Dr. Martin Wendte (39, rechts) aus Kusterdingen-Mähringen/Immenhausen werden am Sonntag, 3. März um 16 Uhr in der evangelischen Kirche in Rottenburg in ihren Dienst als Pfarrerinnen und Pfarrer der württembergischen Landeskirche berufen und eingesetzt.

In Vertretung von Dekanin Elisabeth Hege leitet der Rottenburger Pfarrer Jürgen Huber als Dekansstellvertreter den Ordinationsgottesdienst. Neben ihm sind die Ausbildungspfarrer Gudrun Bertsch, Alexander Köhrer und Dr. Jens Schnabel sowie haupt- und ehrenamtliche Ordinationszeugen an der Liturgie beteiligt. Im Anschluss an den Gottesdienst sind die Gottesdienstbesucher zu einem Stehempfang eingeladen.

Die drei Theologen übernehmen nach ihrer Ordination neue Dienstaufträge im so genannten „unständigen Pfarrdienst“: Sandra Baier wird Gemeindepfarrerin in Oppingen und Nellingen (Alb-Donau-Kreis), Miriam Hechler wechselt ins Landespfarramt für Rundfunk und Fernsehen nach Stuttgart und Dr. Martin Wendte geht als Studienassistent an das Pfarrseminar der Evangelischen Landeskirche in Württemberg nach Stuttgart-Birkach.

Geschrieben von Pressepfarrer Peter Steinle am 26.02.2013.