Begegnungsnachmittag für Blinde und Sehbehinderte

Zu einem Begegnungsnachmittag für Blinde und Sehbehinderte lädt der Evangelische Blinden- und Sehbehindertendienst Württemberg (EBSW) am Sonntag, 1. März von 14 bis 17 Uhr ins Tübinger Eberhardsgemeindehaus in der Eugenstraße 26 ein.

Pfarrerin Ilse Häußer (Bild links), die Bezirksbeauftragte für Blinden- und Sehbehindertenarbeit im Evangelischen Kirchenbezirk Tübingen, weist darauf hin, dass neben den unmittelbar Betroffenen auch interessierte Sehende sehr herzlich willkommen sind.

Nach Begegnung und Austausch bei Kaffee und Kuchen steht ein Bericht aus dem Partner-Kirchenbezirk East Mungo South in Kamerun auf dem Programm: Die Rottenburger Pfarrerin Andrea Stübler berichtet von der Reise einer Tübinger Delegation vor gut einem Jahr. Anschließend informiert EBSW-Vorstandsmitglied Dorothee Hahn unter anderem über die geplante Umstellung von Hörcassetten auf Compact Discs.

Anmeldungen werden erbeten bis Mittwoch, 25. Februar jeweils vormittags im Pfarrbüro der Eberhardskirche unter der Telefonnummer (0 70 71) 32 113. Dort können auch Mitfahrgelegenheiten oder die Abholung vom Bahnhof organisiert werden.

Geschrieben von Pressepfarrer Peter Steinle am 19.02.2009.


  
 Programm der Tübinger Motette zur Internetseite der Webmailberatung  Link zur Info-Seite Kircheneintritt zur Internetseite der Familienbildungsstätte