Drei Pfarrerwechsel im Evangelischen Kirchenbezirk

Pfarrer Stefan Lämmer, Öschingen

Der evangelische Pfarrer von Gniebel und Rübgarten, Stefan Lämmer, wurde auf die Pfarrstelle in Öschingen gewählt. Dies berichtete Dekanin Dr. Marie-Luise Kling-de Lazzer vor der Bezirkssynode des Evangelischen Kirchenbezirks Tübingen am Montag, 1. Dezember im Tübinger Eberhardsgemeindehaus.

In Öschingen tritt er die Nachfolge von Pfarrer Jörg Hahn an, der seinen Dienst in dem Mössinger Teilort nach 17 Jahren Ende 2007 beendet hatte. Einen genauen Zeitpunkt für seinen Wechsel konnte der neu Gewählte noch nicht nennen. Stefan Lämmer ist in Frankfurt am Main geboren; er war von 1987 bis 1991 Pfarrer in Schönaich (Dekanat Böblingen) und ist seitdem Pfarrer in den Pliezhäuser Teilorten Gniebel und Rübgarten.

Pfarrerin Karin Ott, die sechs Jahre lang als persönliche Referentin von Dekanin Dr. Marie-Luise Kling-de Lazzer in Tübingen tätig war, ist seit Mitte Oktober hauptamtliche Diakoniepfarrerin in Stuttgart. Die Dekanin dankte ihr vor der Bezirkssynode für ihr Engagement: „Ihre Fähigkeit, Prozesse zu moderieren, ihr hartnäckiges Einfordern der Klärung von Zielen vor den Handlungsschritten hat im Kirchenbezirk dazu beigetragen, dass wir neue Projekte sicher und nachhaltig auf den Weg bringen konnten“, sagte die Dekanin.

Pfarrer Thomas Epperlein war seit 1998 zehn Jahre lang als „Pfarrer im Ehrenamt“ mit rund 25 Prozent eines normalen Pfarrerdienstauftrags in Rottenburg tätig. Wie Dekanin Dr. Kling-de Lazzer berichtete, ist der 44-jährige Theologe zum 1. Oktober als Pfarrer in Bisingen (Dekanat Balingen) in den hauptamtlichen Pfarrdienst der Landeskirche übernommen worden. Die Dekanin dankte Pfarrer Epperlein für sein großes ehrenamtliches Engagement.

Geschrieben von Pressepfarrer Peter Steinle am 02.12.2008.


  
 Programm der Tübinger Motette zur Internetseite der Webmailberatung  Link zur Info-Seite Kircheneintritt zur Internetseite der Familienbildungsstätte