Woche für das Leben im Evangelischen Kirchenbezirk Tübingen

Woche für das Leben

„Gesundheit – höchstes Gut?“ ist das Thema der bundesweit von der evangelischen und der katholischen Kirche gemeinsam veranstalteten Woche für das Leben vom 5. bis 12. April 2008. Auch in Tübingen und in Rottenburg finden dazu insgesamt vier Veranstaltungen statt.

Der regionale Eröffnungsgottesdienst zur Woche für das Leben 2008 am Sonntag, 6. April findet um 9.30 Uhr in der Evangelischen Kirche Rottenburg in der Kirchgasse 16 statt. Pfarrerin Andrea Stübler gestaltet die Liturgie gemeinsam mit der Kontaktgruppe für psychisch kranke Menschen Rottenburg zum Thema „Gesundheit – höchstes Gut?“.

Alkoholismus ist das Thema eines Vortrags von Elke Mildner am Dienstag, 8. April um 17.30 Uhr in der Katakombe Rottenburg in der Klostergasse 9. Die Theologin, die auch Gründerin und Stifterin der therapeutischen Wohngruppen „Oase“ für Suchtkranke ist, zeigt Wege, Methoden und Hilfen auf für eine Befreiung aus der Sucht.

Am Mittwoch, 9. März um 17.30 Uhr referiert die Tübinger Ärztin und Theologin Dr. Beate Jakob vom Deutschen Institut für ärztliche Mission (Difäm) im Tübinger Gemeindehaus Lamm am Marktplatz über das Thema „Hauptsache gesund?“. Sie fragt dabei nach dem Wert der Gesundheit und erläutert den Umgang mit Krankheit in der Bibel. „Wenn Gesundheit die Hauptsache wäre, müsste ich den ganzen Tag Trübsal blasen“, zitiert sie eine lebensmutige chronisch kranke Frau.

Der pensionierte Tübinger Klinikpfarrer Peter Häußer stellt am Freitag, 11. April um 15 Uhr in der Tübinger Begegnungsstätte Hirsch in der Hirschgasse 9 die von ihm mit begründete unabhängige Patientenberatung Tübingen vor.

weitere Informationen:
>>> Programm zum Download (pdf, 44KB)
>>> Internetseite der bundesweiten Initiative
>>> Evangelisches Kreisbildungswerk Tübingen

Geschrieben von Pressepfarrer Peter Steinle am 31.03.2008.